E-Government @ Abraxas

Im strategischen Programm E-Government bündelt Abraxas Know-how und Entwicklungen und gestaltet somit die Vision der Vernetzten Verwaltung aktiv mit. Sei dies durch Prozessverlängerungen in unseren bewährten Fachapplikationen, Individualentwicklungen für die Abwicklung von E-Government-Prozessen oder Infrastrukturen für den Einsatz von effizienten Datendrehscheiben. Im Zentrum steht das Ziel, durch den Einsatz von IT in Form von Applikationen und Services, bestehende Organisationsgrenzen zu überwinden und E-Government zu ermöglichen: medienbruchfrei, effizient und kundennah.

Aktives Prozessmanagement als Grundlage von E-Government

Die öffentliche Hand erbringt viele verschiedene Dienstleistungen für die Bevölkerung und die Wirtschaft. Die Vielfalt der Aufgaben führt zu tausenden Arbeitsprozessen und unzähligen möglichen Abfolgen von Arbeitsschritten. Die E-Government-Strategie Schweiz sieht vor, dass die wichtigsten Geschäfte elektronisch abgewickelt werden können. Dies wird heute insbesondere dadurch erschwert, dass viele Verwaltungseinheiten in Sachen Informatik mit Insellösungen arbeiten, die der elektronischen Unterstützung übergreifender Geschäftsprozesse im Weg stehen.

Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung von E-Government-Strategien ist ein aktives Prozessmanagement. Nur wer die Geschäftsprozesse und die darin enthaltenen Arbeitsschritte sauber analysiert und dokumentiert, ist in der Lage, die zentrale Frage zu beantworten: Welche Prozesse lassen sich mit welchen technischen Hilfsmitteln am besten optimieren? Die Antwort auf diese Frage dient der Planung und Umsetzung geeigneter Massnahmen.

Abraxas optimiert Prozesse und erarbeitet Standards

Das Prozessmanagement ist eine Kernkompetenz der Abraxas Informatik AG. Mit ihrer Kenntnis bezüglich der Bedürfnisse von öffentlichen Verwaltungen konnten unsere Spezialisten schon viele Kunden bei der Analyse und Optimierung ihrer Prozesse unterstützen. Diese Erfahrung kommt aber nicht nur den Kunden zugute. Die Mitarbeitenden der Abraxas engagieren sich in eCH-Fachgruppen und unterstützen so die Definition von Standards und Best Practices im Bereich Prozessmanagement und E-Government. Dies mit dem Ziel, die Durchgängigkeit der Verwaltungsprozesse über alle föderalen Stufen hinweg zu verbessern.

 

Angebot und Anwendungsbeispiele

Analyse, Beratung & Optimierung

Die Berater der Abraxas Informatik AG unterstützen Kunden in diversen Bereichen des Prozessmanagements, wie z.B. E-Government, IT Service Management oder Qualitätsmanagement. Dabei decken sie alle notwendigen Disziplinen ab, von der Erhebung der Prozesse über die Analyse bis hin zur kontinuierlichen Optimierung. Der BPM-Kreislauf stellt die zentrale Basis der Leistungen dar und widerspiegelt die Erfahrungen der Abraxas im vielseitigen Umfeld des Geschäftsprozessmanagements.

Applikationsentwicklung & Integration

Die E-Government-Thematik zeigt, dass die Anwenderinnen und Anwender unserer Branchenlösungen unabhängig vom jeweiligen Tätigkeitsfeld ähnlichen Anforderungen gegenüberstehen. Damit die Fachapplikationen immer den aktuellen Anforderungen gerecht werden können, entwickeln wir sie gemeinsam mit den Kunden weiter und ergänzen sie mit neuen Funktionalitäten. Dies betrifft beispielsweise die Auslagerung von (Teil-)Prozessen auf mobile Devices, die Verlängerung der Prozesse zur Einbindung interner und externer Kunden, z.B. mittels Online-Schalter, den Versand elektronischer Rechnungen oder den sicheren und effizienten Austauschvon Daten über Institutionsgrenzen hinweg.

Von der Erfahrung der Abraxas im Aufbau und Betrieb von Datendrehscheiben (z.B. Gesundheitswesen, Berufsbildung, Militär), in der Entwicklung von mobilen Applikationen (z.B. mobiles Dossier, Abraxas Inspect) oder der Anbindung von Online-Schaltern (z.B. Migrationsamt St. Gallen) können alle Kunden profitieren. Sie dienen nicht nur der Optimierung der eigenen Fachanwendungen, sondern auch als Grundlage zur Entwicklung von Individuallösungen oder standardisierten E-Government-Anwendungen.

Infrastruktur & Management

Moderne, zukunftsfähige IT-Infrastrukturen müssen Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten, einfach zu managen sein und Abhängigkeiten von spezifischer Hard- und Software eliminieren. Sie orientieren sich an den Bedürfnissen der Anwenderinnen und Anwender und an den von ihnen zu bearbeitenden Prozesse. Ziel ist es, ausgereifte und moderne elektronische Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen und Unabhängigkeit von kurzfristigen Investitionszyklen zu erlangen.

Die Abraxas Informatik AG ist ISO-zertifiziert in den Bereichen Quality- und Security-Management (ISO 9001 und 27001) sowie im Service-Management (ISO 20000). Durch die Ausrichtung der Prozesse auf ITIL v3 sprechen alle involvierten Partner in unseren IT-Projekten dieselbe Sprache - dies bildet die Grundlage für eine optimale Bereitstellung der Services.

  • Erhöhte Datenqualität dank sichergestellter Lesbarkeit und Vollständigkeit
  • Wesentlich schnellere Transportzeiten, insgesamt kürzere Bearbeitungszeiten
  • Besserer Datenschutz durch benutzer- und rollenabhängige Zugriffsrechte
  • Datenaustausch mit etablierten Standards und der Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien
  • Steigerung der Prozesstransparenz (Anzeige Bearbeitungsschritte)
  • Bessere Nachvollziehbarkeit der medizinischen und administrativen Antragsbearbeitung
  • Durchgängiger elektronischer Prozess inkl. Verrechnungs-/Faktura-Abwicklung (automatische Prüfung mit hinterlegtem Regelwerk)   
  • Modularer Aufbau der Lösung, dadurch Teilnutzung von eHGP möglich
  • Datenstruktur entspricht den neuesten Vorgaben (z.Zt. XML 4.4)
  • Mehrsprachigkeit (D, F, I)
  • Serviceorientierte Architektur (SOA): einfache Anpassung an individuelle Anforderungen

Kontaktieren Sie uns:

Elias Mayer