Kurz auf den Punkt gebracht: Du programmierst. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Du musst in Gesprächen zuerst herausfinden, was die Kunden wollen. Dann analysierst du die Aufgabenstellung gründlich und schlägst mögliche Lösungen mit ihren Vor- und Nachteilen vor. Dann gilt es, die Lösung zu programmieren und auf Herz und Nieren zu testen, bevor sie beim Kunden eingeführt wird. Schliesslich schulst du die Anwender/innen, damit diese die neue Applikation einsetzen können. Damit die Weiterentwicklung sichergestellt bleibt, musst du ausserdem alles sauber dokumentieren. Die Aufgaben von Applikationsentwickler/innen sind also ebenso abwechslungsreich wie anspruchsvoll und spannend.

Kontakt

Harry Salomon

Tel.
058 660 83 30