CARI Inspect im Strassenverkehrsamt Graubünden

Effiziente Fahrzeugprüfung dank durchgängiger Prozesse

Strassenverkehrsämter sind dynamische Organisationen mit komplexen Prozessen. Bei den Fahrzeugprüfungen etwa gilt es, Prüfbahnen, Experten und Kunden(wünsche) zu koordinieren, Daten müssen erfasst und ausgewertet, Fahrzeugausweise produziert und verschickt werden. Das Strassenverkehrsamt Graubünden hat diese Prozesse mit einer mobilen Lösung durchgängig digitalisiert.

Die Mängel sowie das Prüfresultat werden mit CARI Inspect elektronisch erfasst. Die Mitarbeitenden zeigten sich von Anfang an sehr interessiert und hatten mit der Umstellung keine Probleme. Mehrere administrative Arbeiten können jetzt direkt vom Verkehrsexperten erledigt werden." Mirko Pianta, Leiter Dienste des Strassenverkehrsamts Graubünden

Im April 2016 hat der Bundesrat die Strategie für eine digitale Schweiz vorgestellt. Ziel ist es, "die Chancen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen konsequent zu nutzen". Im Strassenverkehrsamt des Kantons Graubünden ist man schon einen Schritt weiter. Mit Unterstützung von Abraxas haben die Bündner die mobile Inspektionslösung CARI Inspect eingeführt. Die Tablet-Lösung ersetzt nicht nur die Papier- Prüfberichte und vermeidet so Medienbrüche, sondern verbessert auch die Datenqualität und erleichtert den Zugang zu arbeitsrelevanten Informationen.

Der Wunsch, die Prüfprozesse zu digitalisieren, wurde auch von aussen an die Strassenverkehrsämter herangetragen: Die Vereinigung der Strassenverkehrsämter (asa) ermuntert die Kantone seit einiger Zeit zur elektronischen Erfassung von Mängeln an Fahrzeugen. Die Organisation kümmert sich um die Ausbildung von Verkehrsexperten und die Qualitätssicherung in den Strassenverkehrsämtern. Dank der digitalen Erfassung wird die Qualität der erhobenen Daten vereinheitlicht und die interkantonale Vergleichbarkeit der Ergebnisse ermöglicht.

CARI Inspect sorgt für effiziente Administration

Das Strassenverkehrsamt Graubünden ist eines der ersten von heute 16 Schweizer Strassenverkehrsämtern, das die Fachapplikation CARI der Abraxas Tochter Abraxas Cari SA eingeführt hat. Darum ist es nicht verwunderlich, dass es auch dieser Kanton war, der gemeinsam mit dem CARI-Kunden Wallis die Entwicklung von CARI Inspect als neues Modul der Lösung initiiert hat. "Die CARI Inspect App ersetzt den Papier-Prüfbericht. Der Prüfexperte dokumentiert die Mängel direkt auf dem Tablet, wobei die Daten automatisch in die Fachapplikation übertragen werden und die manuelle Erfassung entfällt ", so Mirko Pianta, Leiter Dienste des Strassenverkehrsamts.

"Die Prozesse der Fahrzeugprüfung wurden zunächst 1:1 übernommen und im Laufe des Projekts angepasst", so Pianta. Die Anpassungen berücksichtigten dabei beispielsweise die neuen Möglichkeiten, welche der Einsatz von Tablets und damit die direkte Korrespondenz mit der Fachapplikation ermöglichen. So können die Experten bewilligte Änderungen am Fahrzeug anlässlich der Prüfung mit CARI Inspect erfassen und direkt an CARI übermitteln. Bei bestandener Prüfung wird der neue Fahrzeugausweis unmittelbar ausgedruckt und dem Fahrzeughalter mitgegeben.

Auf die Effizienz der Fahrzeugprüfung selber hat die Inspect App nur wenig Einfluss. "Die Hauptaufgabe des Verkehrsexperten besteht in der Fahrzeugprüfung, nicht in der Datenerfassung", stellt Mirko Pianta klar. Die positiven Effekte der App sieht er darin, dass der Experte dank der App ohne Zusatzaufwand parallel zur Fahrzeugprüfung mehrere administrative Aufgaben erledigt, die früher im Backoffice anfielen. "Die Übertragung der Daten in die Fachapplikation erfolgt jetzt automatisch, und auch die Auswertung der Daten sowie die Archivierung respektive das Dokumentieren der Mängel gestaltet sich mit CARI Inspect effizienter."

Das Büro in der Tasche

Der Einsatz von Tablets hat weitere positive Effekte. Heute haben die Bündner Verkehrsexperten alle für ihre Arbeit relevanten Informationen jederzeit dabei. Unabhängig davon, ob sie im Strassenverkehrsamt selber arbeiten oder eine der jährlich rund 2000 Fahrzeugprüfungen beim Kunden vor Ort vornehmen: Sie können einsehen, wann sie auf welcher Prüfbahn welches Fahrzeug prüfen müssen, können auf die entsprechende Fahrzeughistorie zugreifen und gegebenenfalls technische Informationen zum vorliegenden Fahrzeugtyp abrufen. Kurz: Von der Vereinbarung des Prüftermins über die Disposition der Mitarbeitenden und die eigentliche Prüfung bis hin zur Produktion des Fahrzeugausweises arbeitet das Strassenverkehrsamt mit einer integrierten Lösung. Selbst die Fakturierung am Ende des Prozesses erfolgt in CARI automatisch. "Abraxas hat nun angekündigt, auch eine App für die Führerprüfungen zu entwickeln", so Mirko Pianta. "Denkbar wäre auch eine App für die Prüfung von Schiffen."