Die Abraxas Informatik AG hat sich erneut mit einer mobilen Applikation am Best of Swiss Apps Award (BOSA) beworben. Und wie im Jahr zuvor erreichte man einen Podestplatz: Die Bussen App, der digitale Bussenblock, holte am 7. November 2018 Bronze in der Kategorie «Enterprise».

Die Bussen App von Abraxas unterstützt die Kantonspolizei Basel Stadt beim Erstellen und Verarbeiten einer Ordnungsbusse über alle Prozess-Schritte hinweg vom Erfassen des Verstosses bis hin zur Bezahlung der Busse im Bussenportal – mit dem QR-Code-Bussenzettel als Bindeglied. Mittlerweile sind alle 80 Polizei-Mitarbeitende mit Smartphone und App ausgestattet und es sind über 100’000 Bussen über die Fachapplikation verarbeitet worden. Rund ein Drittel wird elektronisch über das Bussenportal bezahlt, der Rest per Post. Weitere Polizei-Korps in der gesamten Schweiz sind ebenfalls an der Einführung dieser mobilen Fachapplikation interessiert.

Erfolgreiche Mobile Apps für die öffentliche Verwaltung

Nach Silber für CARI Inspect, der App für eine digitalisierte Motorfahrzeugkontrolle für Strassenverkehrsämter, und der Shortlist-Nomination für Tell Tax, der App zur Erfassung von Steuerbelegen mittels Smartphone ist dies bereits die dritte mobile Applikation von Abraxas, die am BOSA-Award prämiert wurde. Die Bronzeplatzierung mit der Bussen App konnte gegen sieben Mitbewerber auf der Shortlist erreicht werden.

«Unser Engagement zahlt sich aus», kommentiert Silvio Haldi, Teamleiter Mobile Solutions bei Abraxas die Bronze-Auszeichnung. «Der Bronzeplatz motiviert uns, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzumachen und Abraxas als innovativen Anbieter von mobilen Lösungen für die öffentliche Hand zu etablieren.»

 

Das Abraxas-Bronzeteam: Patrik Kaiser, Silvio Haldi, Thomas Jauch und Heidi Dischler von der Kapo BS, Mario Tarreghetta, Hanno Gräser und Peter Streckeisen. (Foto: BoSA)