Am 3. Juni konnte Abraxas die künftigen Mieterflächen am Flughafen Zürich übernehmen. Der Mieterausbau hat begonnen und der künftige Standort am Circle nimmt langsam Formen an.

Trotz Pandemie fand die Übergabe der Räumlichkeiten termingerecht statt, womit auch der geplante Umzugstermin Anfang Dezember bestehen bleibt. Die neuen Räumlichkeiten von Abraxas befinden sich im Haus 14 der Überbauung und sind über zwei Etagen verteilt. Rund 300 Mitarbeitende
zügeln von den Standorten Zürich und Winterthur an ihren neuen Einsatzort. Die neuen Büroflächen werden nach dem Multispace-Konzept ausgebaut, das Mitarbeitenden verschiedene moderne Arbeitsumgebungen bietet: formelle Arbeitsplätze, Fokusräume für konzentriertes Arbeiten, buchbare und nicht buchbare Sitzungszimmer verschiedener Grössen und Projekträume. Mehrere Coffee-Corner und ein kleines Bistro bieten zudem Raum für den persönlichen Austausch. Das Multispace-Konzept wird bei Abraxas am Hauptstandort St.Gallen bereits gelebt. Die hier gemachten Erfahrungen waren für die Raumplanung im Circle sehr wertvoll.

Die Vorfreude ist gross – der Circle ist nicht nur ein attraktiver und innovativer Arbeitsort,
sondern auch ein Begegnungsort für Erlebnis, Kunst und Kultur. Mitarbeitenden und Besucher*innen bietet sich eine Vielfalt an Gastronomie- und Shoppingmöglichkeiten. Raum für Erholung und sportliche Aktivitäten finden Abraxianer*innen künftig im umliegenden Park mit seiner Fläche von rund 80’000 m2.

Die neuen Räumlichkeiten am Circle bieten dank einer durchgängigen Glasfassade die Aussicht auf den Park zur einen und auf das Treiben am Flughafen zur anderen Seite. (Bild: Nightnurse Images)