Mit KOMPASS bietet Abraxas eine Gesamtlösung für Berufsbildungsämter, die in enger Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Informatik im Berufsbildungswesen (IGIB) entwickelt wurde.

Der September brachte zwei richtungsweisende Entwicklungen: Zum einen konnte ein neuer Rahmenvertrag unterzeichnet
werden. Dieser beinhaltet sowohl Lizenz, Wartung und Weiterentwicklung von KOMPASS bis Ende 2027 als auch den Betrieb
bis Ende 2023 für die Kantone Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Graubünden, Luzern, St. Gallen, Schaffhausen, Solothurn, Thurgau und Zürich sowie das Fürstentum Liechtenstein. Zum anderen wurde die Inbetriebnahme der Lehrbetrieb-Services gefeiert. Damit können KOMPASS-Prozesse aus den Ämtern hin zu den Lehrbetrieben und Lernenden verlängert werden. So können z. B. Lehrverträge online abgeschlossen oder auch der Lehrstellennachweis online gepflegt werden.

Zufriedene Vertreter der IGIB und von Abraxas beim Vertragsabschluss: Elias Mayer, Peter Baumberger, Andres Meerstetter, Curdin Tuor, Markus Zollinger und Marcel Wissmann (v.l.). (Bild: zvg)