Support

Am 9. und 10. März findet dieses Jahr die bereits dritte Ausgabe der Swiss Cyber Security Days statt. Aufgrund der Pandemie wurde der Event ganz in den digitalen Raum verlegt. Zum ersten Mal für Abraxas dabei ist Daniel Brunner, seit gut einem Monat Leiter Security Solutions. Drei Fragen am Vorabend der Veranstaltung.

Können Sie sich kurz vorstellen?

Mein Name ist Daniel Brunner. Ich bin Cyber-Security-Experte mit über 20 Jahren Erfahrung. Ich bin sozusagen ein Security-Generalist. Seit Anfang Februar bin ich neu bei Abraxas als Leiter Security Solutions engagiert. In dieser Funktion bringe ich das ganze Portfolio von Security-Lösungen unseren verschiedenen bestehenden und möglichen neuen Kunden näher.

Welche Security Services kann man von Abraxas erwarten?

Unser Hauptfokus ist natürlich unsere SOC-Lösung, das Security Operations Center. Das ist sozusagen unsere Alarm-Zentrale für Security-Ereignisse, mit welcher wir unsere Kunden vor Cyberangriffen schützen. Daneben entwickeln wir aber auch neue Produkte, unter anderem im Bereich Security Awareness. Konkret sind das Schulungen und das Testen des Sicherheitsbewusstseins von Mitarbeitenden. Letzteres beispielsweise via Phishing oder über andere Kanäle. Daneben werden wir auch persönliche Schulungen zum Thema Security anbieten.

Die Swiss Cyber Security Days finden dieses Jahr ja komplett virtuell statt. Was ist für Sie der Mehrwert dieser Veranstaltung?

Während zwei Tagen hat man die Möglichkeit viele Personen zu treffen, die spezifische Bedürfnisse nach Informationssicherheits-Lösungen haben. Diese Veranstaltung erlaubt es uns, in einen gegenseitigen Austausch zum Thema Security zu kommen. Diesen Kontakt mit Kunden schätze ich sehr - auch wenn er dieses Jahr nur digital stattfinden kann.

Link zu den Swiss Cyber Security Days 

Kontakt

Daniel  Brunner
Daniel Brunner

Leiter Security Solutions