Am 11. Forum «Chefsache» reflektierten Referenten das Spannungsfeld von Wachstum und Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Klima. Über 100 geladene Gäste, Führungskräfte und Behördenmitglieder aus der ganzen Deutschschweiz, waren am 22. Januar 2020 der Abraxas Informatik AG ins Einstein Congress in St.Gallen gefolgt.

In seiner Begrüssung betonte Reto Gutmann, CEO, dass wirtschaftliches Wachstum notwendig sei, bezogen auf den Klimawandel, aber Nachhaltigkeit das Gebot der Stunde sei. Vor diesem Hintergrund schilderte er die Strategie von Abraxas für die nächsten Jahre, welche sich ein sanftes Wachstum zum Ziel gesetzt hat.

Inputs aus Wirtschaftswissenschaft und Meteorologie
Volkswirtschaftsprofessor Michael Binswanger hinterfragte den Zwang zum Wachstum. Denn Wachstum führe nicht zwingend zu mehr Wohlbefinden der Menschen. Die Lösung: Wir müssen weg vom Konsum als Selbstzweck und die Bedürfnisse des Menschen und der Umwelt wieder stärker in den Fokus der Wirtschaft rücken. Jürg Zogg, SRF Meteorologe, warf einen weiten Blick in die Zukunft und sagte anstatt des Wetters für einmal das Klima Mitte des 21. Jahrhunderts voraus: Unabhängig von diversen Klimaszenarien müssen wir mit mehr Hitzetage, Hitzewellen und Hitzestress rechnen. «40 Grad werden 2060 nichts mehr Wahnsinniges sein.»

Talk und Unterhaltung
Im Gespräch mit der bewährten Moderatorin Regula Späni gab Isa Pulver Einblicke zu ihren Trainings- und Wettkampferfahrungen als Rennvelofahrerin im Ultra-Distanz-Bereich und zur Wirkung von Wind und Wetter. Am Race across America erreichte sie – trotz 24-stündiger,  medizinisch verordneter Zwangspause weil ihr Körper nicht mehr mitmachen wollte – den hervorragenden 3. Platz.  Zum Abschluss der Veranstaltung betörten die Kernölamazonen das Publikum. Die beiden Österreicherinnen boten ein «Best of» ihres Bühnenschaffens.

Save the Date
Jahr für Jahr bietet das Forum «Chefsache» Führungskräften der öffentlichen Hand eine attraktive Plattform zum gegenseitigen Austausch. So auch nächstes Jahr wieder am 20. Januar 2021. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Im Folgenden erhalten Sie einen Eindruck zum Anlass in Fotos und einem kurzen Video.

Bilder: Florian Brunner
Video: Meret Kaufmann & Gregor Patorski

Reto Gutmann, CEO von Abraxas, und die Moderatorin des Events, Regula Späni, im Gespräch.
Volkswirtschaftsprofessor Michael Binswanger hinterfragte in seinem Referat den wirtschaftlichen Wachstumszwang.
Im zweiten Referat erwartete die Gäste eine Klimaprognose des SRF Meteorologen Jürg Zogg.
Die Ultra-Cyclistin, Isa Pulver, teilte ihre Trainings- und Wettkampferfahrungen im Gespräch mit Regula Späni.
Das Duo «Kernölamazonen» sorgte für eine ausgelassene Stimmung beim Publikum.
Das Publikum amüsierte sich sichtlich: v.l.n.r.: Susanne Vaccari-Ruch (Gemeindepräsidentin Märstetten), Anne Meier (KESB Bezirk Horgen) und Christoph Trachsel (Associate Partner Ernst & Young)
Anschliessend an die Präsentationen folgte ein Apéro Riche. Hier im Bild v.l.n.r.: Peter Baumberger (Stv. CEO Abraxas), Beat Tinner (Verwaltungsrat Abraxas), Susanne Hartmann (Stadtpräsidentin Wil) und Michael Götte (Gemeindepräsident Tübach).
Das Foyer des Einstein Congresses bot Raum für Gespräche und Austausch unter den Gästen.
In eine Diskussion vertieft: Martin Matt (Amtsleiter für Informatik, Fürstentum Lichtenstein) mit Reto Gutmann (CEO von Abraxas) und Prof. Dr. Mathias Binswanger.
Die Referenten und Referentin des Events mit der Moderatorin und dem Kabarettistenduo zusammen mit Vertretern der Geschäftsleitung von Abraxas.

Kontakt

Kelsang Grey

Tel.
058 660 89 15