An der Generalversammlung vom 22. Mai 2019 im Zürcher Landesmuseum wählten die Aktionäre der Abraxas Informatik AG Dr. Matthias Kaiserswerth zum neuen Verwaltungsratspräsidenten. Er ist bereits seit 2017 Mitglied des Gremiums und tritt nun die Nachfolge des langjährigen VRSG- und bisherigen Abraxas-Verwaltungsratspräsidenten Eduard Gasser an. Dieser hatte sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl gestellt. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurde zudem Dr. Eliane Egeli, CEO der Egeli Informatik AG als Vertreterin des Kantons Zürich. Auch die bisherigen Mitglieder Dr. Markus Gemperle, Yves Meili, Renato Resegatti, Beat Tinner und Max Vögeli wurden wiedergewählt.

Blick voraus: für die digitale Schweiz
In seiner Antrittsrede als neugewählter Verwaltungsratspräsident umriss Dr. Matthias Kaiserswerth seine Vision für Abraxas: «Wir werden unsere Kunden in der öffentlichen Verwaltung auf dem Weg der Digitalisierung ihrer Dienstleistungen leiten und begleiten. Dabei wollen wir mit ihnen gemeinsam einen spürbaren Mehrwert für Bevölkerung und Unternehmen in der Schweiz schaffen».

Moderne Architektur und frisches Denken
Eingerahmt wurde die Generalversammlung mit Führungen durch den architektonisch spannenden Neubau des Zürcher Landesmuseums zu Beginn der Veranstaltung und mit einem Vortrag von Gastreferent Dr. Urs Frey zum Thema «Less is more – in Zeiten der Digitalisierung» zum Abschluss.

v.l.n.r. Eduard Gasser (ehemaliger VR-Präsident) mit dem neu gewählten VR-Präsident Dr. Matthias Kaiserswerth
Die neuen Mitglieder des Verwaltungsrates der Abraxas Informatik AG, v.l.n.r. Yves Meili, Beat Tinner, Dr. Markus Gemperle, Dr. Eliane Egeli, Dr. Matthias Kaiserswerth, Renato Resegatti, Max Vögeli