St.Gallen, 1. Juni 2018 – Die Aktionäre der Abraxas-VRSG Holding AG haben an ihrer Generalversammlung gestern Nachmittag dem Fusionsvertrag einstimmig zugestimmt. Damit kann die Fusion von VRSG und Abraxas bis Ende Juni 2018 formell vollzogen werden. Der Verwaltungsrat und dessen Präsident wurden in ihrem Amt bestätigt.

Das einstimmige Ja der Abraxas-VRSG-Aktionäre am 31. Mai in der St. Galler Lokremise ist ein klares Votum für die Vision der Abraxas als führender Anbieter von Digital-Government-Lösungen. Die Fusion wird nun auch formell vollzogen. Die neue Abraxas investiert erhebliche Summen in die Erneuerung der Produktpalette und das Service­angebot, um zukünftig für die Anforderungen der Kunden noch besser gerüstet zu sein.

Mit diesem Zusammenschluss wird Abraxas zum grössten Anbieter durchgängiger IT-Lösungen für die öffentliche Hand, der Hauptsitz wird in St.Gallen sein. Die Fusion gilt rückwirkend per 1. Januar 2018 und wurde bereits im April 2018 operationell vollzogen. Das Aktionariat  der Abraxas besteht aus 116 Gemeinden sowie den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, St.Gallen, Thurgau und Zürich.

Die bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrates sowie dessen Präsident Eduard Gasser wurden wie beantragt einstimmig wiedergewählt.

Die Zukunft der neuen Abraxas Informatik AG sieht CEO Reto Gutmann optimis­tisch: „Im laufenden Jahr werden Investitionen in die Fusion der Firmen zwar entsprechend der Planung noch spürbar sein. Im 2019 streben wir eine Konsoli­dierung dieser Integrationstätigkeiten an, um danach voll davon profitieren zu können."

Neue Kunden in allen Bereichen

Die Aussichten der neuen Abraxas präsentieren sich erfreulich: Neue Gemeinden konnten für Angebote gewonnen werden. Desgleichen nehmen immer mehr Insti­tutionen des Bundes Abraxas-Dienste in Anspruch, so beispielsweise das Eidgenös­sische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) im Bereich Cloud Services oder die Schweizerische Nationalbank (SNB) bezüglich Infra­struktur. Auch Unternehmen in der Privatwirtschaft setzen vermehrt auf Abraxas, wie die Messe Schweiz Gruppe (MCH Group).

Preisgekrönte Apps

Abraxas-Apps werden als innovativ erkannt. So hat die CARI Inspect beim Wett­bewerb „Best of Swiss Apps 2017“ eine Silbermedaille geholt. Sie ermöglicht die Digitalisierung der Fahrzeugprüfung bei Strassenverkehrsämtern und funktioniert komplett papierlos. Die Steuer-App TellTax für den Kanton Wallis hat es auf die Shortlist von „Best of Swiss Apps“ geschafft.

Die Bussen-App der Abraxas Epsilon SA ermöglicht die mobile Erfassung von Ord­nungsbussen und wurde bei der Kantonspolizei Basel-Stadt in den produktiven Betrieb genommen. Weitere Polizeiorganisationen zeigen Interesse.

Gute Aussichten wegen wachsender Komplexität

Die Forderung nach Effizienzsteigerung in der öffentlichen Verwaltung und nach integrierten Lösungen ohne Medienbrüche werden dringender, Digital Government  soll über alle Staatsebenen hinweg funktionieren, die Anforderungen an Daten­schutz und –verfügbarkeit werden komplexer. Beratung und Unterstützung für die Implementation integrierter Systeme in der öffentlichen Hand und in der Privatwirt­schaft gewinnen dadurch an Bedeutung.

Über 800 erfahrene Fachleute

In all diesen Themenbereichen ist die neue Abraxas ein kompetenter Partner.  Beide Unternehmensteile bringen jahrelange Erfahrung mit Anforderungen der öffent­lichen Hand mit, über 800 Fachleute machen mit ihrem Know-how und ihrem partnerschaftlichen Vorgehen den Unterschied aus. Mit innovativen Lösungen wird die Abraxas die digitale Vernetzung der Schweiz voranbringen.

Abraxas Medienmitteilung 2018_06_01

Verwaltungsratspräsident Eduard Gasser führt durch die Generalversammlung der Abraxas-VRSG Holding AG.
Abraxas-CEO Reto Gutmann präsentiert die Vision der Abraxas als führender Anbieter von Digital-Government-Lösungen.
Verwaltungsratspräsident Eduard Gasser und CEO Reto Gutmann freuen sich über das klare Bekenntnis der Aktionäre zur neuen Abraxas.

Kontakt

Markus Kaufmann
Markus Kaufmann

Tel.
058 660 34 16